Schnäppchen, Gutscheine, Sparen, Geiz

↑ Zurück zu Ratgeber und Ideen

Nintendo Switch

Nintendo ist zurück

Diesmal heißt die neuste Errungenschaft der Japaner Nintendo Switch.
Es handelt sich hier um eine Hybridkonsole und vereint das Heimsystem mit dem Handheld. Einfach von daheim mitnehmen und mit einigen grafischen Einschränkungen unterwegs weiterspielen. Somit ist es möglich Zelda auch in der Bahn weiter zu genießen.

Verfügbarkeit:

Seit dem 3. März offiziell im Verkauf und teilweise gab es schon erhebliche Lieferengpässe, wobei besonders im asiatischen Raum der Run auf die Konsole groß ist. Mitte 2017 hält sich der Preis stabil auf 329 €, während die anderen HD Konsolen wie Xbox One S und PS4 teilweise um die 200 € gehandelt werden. Leistungstechnisch sind die beiden Konsolen stärker als die Switch und bieten außerdem die Unterstützung von DVD / Blu-ray, bei der Xbox One S auch noch UHD Blu-ray.

Steuerung:

Die Steuerung wird über zwei Controller gelöst, welche man auch dann bei Bewegungsaktiven Spielen (wie schon zu Zeiten der Wii/WiiU) die Bewegungen in das Spiel übernehmen.

Speichergeräte:

Als Speichergeräte ist man zurück bei eigenen Catridge bzw. Speicherkarten, somit gibt es leider keine Unterstützung Richtung DVD/Blu-ray oder UHD Blu-rays.

Display:

Durch die Nutzung als Handheld ist auch ein 6.2” Display verbaut, welches eine Auflösung von 1280×720 unterstützt. Über den integrierten HDMI Ausgang erreicht man Full HD Auflösung auf dem TV Gerät (je nachdem welche Auflösung der TV unterstützt)

Mobilität:

Die Akkulaufzeit wird mit bis zu 6 Stunden angegeben, wobei bei rechenintensiven Spielen meist der Akku nach 4 Stunden seinen Dienst aufgibt.

Schnittstellen:

Die Verbindung zum Internet erfolgt per WLan, wobei 2.4 und 5 GHz unterstützt wird. Weiterhin ist ein NFC-Chip integriert, welcher für die Nutzung der Amiibo Spielfiguren notwendig ist. Durch das verbaute WLan können im lokalen (im gleichen Raum / Wohnung) bis zu 8 Konsolen verbunden werden, somit sind Mehrspielergames mit bis zu 8 Spielern möglich.
Weiterhin ist ein USB 3.0 und zwei USB 2.0 Anschlüsse vorhanden.

Mehrspieler Modus übers Internet?

Nintendo plant für 2018 ein kostenpflichtigen Online-Service, wobei Kosten von 3.99 € / 30 Tage oder 19.99 € / 365 Tage anfallen sollen. Ob man weitere Goodies oder Zusätze bekommt (wie bei den Konkurrenten kostenlose monatliche Games) muss man abwarten.

Spiele?

Hier ist aktuell eher eine Flaute, wobei natürlich The Legend of Zelda: Breath of the Wild ein Muss für die Konsole ist. Alternativ ist der Titel jedoch auch für die Wii U verfügbar, mit ein paar grafischen Einsparungen und nicht ganz so vielen Effekten wie die Switch.

Lohnt sich der Kauf?

Es fehlen Mitte 2017 weiterhin Spiele, wobei natürlich 1-2 Switch! die Bewegungssteuerung gut umsetzt, jedoch alles eher in Mini-Games verpackt und somit für Kurzweile sorgt. Sollte Nintendo und auch andere Hersteller der Switch mehr Beachtung schenken, könnte man die Verkäufe noch weiter ankurbeln.
Wobei das Komische die hohen Verkaufszahlen der Konsole, den wenigen Spielen entgegen stehen. Dafür erhält man den leistungsfähigsten Handheld.

Auch ist die Leistung der Konsole schwächer als die der Xbox One S oder PS4, dafür erhält man Zugriff auf die exklusiven Nintendo Titel wie Mario, Zelda… und den Mix aus Handheld und stationären Konsole. Insgesamt scheint Nintendo, nach dem Flop der Wii U, keine schlechte Idee gehabt zu haben. Abwarten ob andere Spielehersteller endlich auch auf den Zug aufspringen und der Konsole/Handheld ihre Chance geben.